Archiv des Autors: Christian

Kurioser Abschluss einer kuriosen Saison

Nach einer kurzfristigen Spielerabsage fahren wir zu siebt zum schon feststehenden Absteiger. Kareth-Lappersdorf hat in der ganzen Saison noch keinen Mannschaftspunkt erzielt. In einem kuriosen Match schenkt Caissa den Gastgebern heute endlich ein Lächeln, auch wenn es zunächst nicht so … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Kurioser Abschluss einer kuriosen Saison

Der Fluch des Mehrbauern

Verkehrte Schachwelt beim Heimwettkampf gegen Post/Süd Regensburg. An zahlreichen Brettern kann man folgendes Szenario beobachten: wer sich zunächst über einen mehr oder weniger soliden Mehrbauern freuen kann, muss am Ende über die Punkteteilung froh sein – oder es passiert gar … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Der Fluch des Mehrbauern

Erfreulich rostfrei

Unser voriger Mannschaftskampf liegt genau 1 Jahr, 1 Monat und 11 Tage zurück. Und da bei dieser Gelegenheit – zur Absicherung unseres Aufstiegs – überwiegend schnelle Remis vereinbart wurden, kann man noch einmal ein halbes Jahr zurückgehen bis zum letzten … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Erfreulich rostfrei

Schach in den Zeiten von Corona

„Die Liebe in den Zeiten der Cholera“ heißt ein wunderbarer Roman des kolumbianischen Nobelpreisträgers Gabriel García Márquez. Darin finden ein alter Mann und eine Witwe ein halbes Jahrhundert später die Erfüllung ihrer Jugendliebe bei einer absurd-romantischen Flussschifffahrt, während das Land … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Schach in den Zeiten von Corona

Die drei Musketiere

Drei Runden vor Saisonende, drei Mannschaftspunkte Vorsprung auf den engsten Verfolger (unseren heutigen Gegner Münchener SC 2) und drei Musketiere in unseren Reihen – was kann da schon schiefgehen? Tom reitet als Nachziehender einen scharfen Drachen mit entgegengesetzten Rochaden. Der … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Die drei Musketiere

Von der Schippe gesprungen

Als ungeschlagener Spitzenreiter der Landesliga Süd empfangen wir zuhause das bislang sieglose Tabellenschlusslicht aus Freising. Die Gäste bringen im Durchschnitt fast 200 DWZ-Punkte weniger ans Brett, zudem reisen sie nur zu siebt an. Viel einseitiger kann eine Ausgangslage kaum sein. … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Von der Schippe gesprungen

Die perfekte Welle

Viertel vor 10 Uhr trudeln die ersten Spieler von Tarrasch München zur Spitzenbegegnung in der Alten Schule ein. Bald wird klar: sie wollen es wirklich wissen. Der ohnehin schon kampfstarke Stammachter der Münchner ist nochmals verstärkt, indem Tarrasch erstmals in … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Die perfekte Welle

Herbstmeister

Zum Auswärtskampf gegen die 2. Mannschaft des MSA Zugzwang können wir bequem mit der S-Bahn fahren. Der Verein bestreitet seine Heimspiele in den Räumlichkeiten der Münchener Schachakademie am Isartor. Dort wimmelt es von Schachtischen, Demobrettern und Schachlehrbüchern. Dass man im … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Herbstmeister

Oldies but Goldies

Im März nächsten Jahres findet in Prag die Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren statt. Einige von uns planen dort in der Altersklasse 50+ wieder anzutreten, nachdem das Turnier schon 2018 in Radebeul nicht nur sportlich erfolgreich war, sondern vor allem auch mächtig … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Oldies but Goldies

Nichts für Zartbesaitete

Schon bald wird klar: dieser Auswärtskampf gegen den SK Kriegshaber ist nichts für Zartbesaitete oder Liebhaber subtilen Schachs. Eher was für Hardcore-Fans. Kurzzügige Katastrophen, fatale Selbstfesselungen, vergiftete Bauern, ausgelassene Matts und unglaubliche Wiederauferstehungen – die Kiebitze wuseln bald von Brett … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Nichts für Zartbesaitete